Klassische Massage

Therapeutische Massagen werden z. B. bei Wirbelsäulenerkrankungen oder nach Knochenbrüchen mit Operation angewendet. Auch chronische Erkrankungen an Sehnen, Muskeln oder Bändern können so behandelt werden. Durch die gezielten Grifftechniken werden Verspannungen gelöst, die Durchblutung wird angeregt und Schmerzen werden gelindert. Damit eignet sich Massage auch als vorbeugende Therapie z. B. bei leichten Rückenbeschwerden.

Neben der klassischen Massage bieten wir folgende Spezialisierungen an.

- Bindegewebsmassage:
Durch die Arbeit im Bindegewebe werden über sogenannte Reflexbögen auch innere Organe erreicht. Damit können z. B. Gefäßerkrankungen, Erkrankungen der Atemwege oder des Verdauungssystems behandelt werden.

- Mobilisationsmassage:
Bei der Mobilisationsmassage (MMA) kombiniert man gleichzeitig die passive Mobilisation eines Gelenkes (Körperteils) mit diversen Massagegriffen an den Gelenksumgebenden Weichteilen (Muskeln, Bändern, Sehnen, Kapseln). Das Gelenk wird rhythmisch und langsam innerhalb seines physiologischen Bewegungsausmasses mobilisiert und dabei mit angepasster Intensität massiert. Ein deutlich verringerter Spannungszustand sowie eine erheblich verbesserte Funktion des Gelenkes (Propriozeption) sind die Gründe für eine Erweiterung des Bewegungsausmasses.

- Fußreflexzonenmassage:
Bei der Fußreflexzonentherapie drücken oder kneten wir die Reflexzonen an Ihren Füßen in einer festgelegten Reihfolge. Dabei achten wir besonders auf Verhärtungen an diesen Stellen, Druckschmerzhaftigkeit, die Beschaffenheit der Haut und Nägel, Fußform und Fußgewölbe sowie vegetative Reaktionen wie Atem- und Pulsfrequenz.

- Triggerpunktbehandlung:
Triggerpunkte kann der Physiotherapeut als Verhärtung spüren. Ziel der Triggerpunktherapie ist die Beseitigung von Muskeltriggerpunkten. Ein Muskeltriggerpunkt ist eine spürbar verhärtete Stelle in einem verspannten Muskel, dessen Faszie (Muskelhaut) oder Sehne, in welcher auf einen Druck hin Schmerz ausgelöst wird. Außerdem kann ein Übertragungsschmerz entstehen, dabei führt ein Triggerpunkt zu Schmerzen in ganz anderen Körperregionen.

Private Massagen sind auch als selbst zu zahlende Leistungen möglich.